Fürstentum

Aus Schwertkriege.de Wiki

Ein Fürstentum (auch Allianz oder FT genannt) ist ein Zusammenschluss von Spielern. Eine Begrenzung in der Anzahl der Mitglieder variiert von Runde zu Runde.

Sie hat den Sinn Schutz zu bieten. Ein Angriff auf einen Spieler aus eines anderen Fürstentumes hat daher meist auch weitreichende Folgen (Krieg, Kicken des Mitgliedes).

Das Fürstentum hat einen Namen und einen Tag. Alle Fürstentümer sind in der Fürstentum Rangliste einzusehen.

Technische Besonderheiten

Auch auf der technischen Seite bringt ein Fürstentum Vorteile. Spione, die Fürstentumsmitglieder gesetzt haben, werden auch auf der Kartographie angezeigt und deren Spionageberichte können eingesehen werden. Außerdem ist es möglich in den Einstellungen eine Haken bei Kampf mit Fürstentum und Verbündeten vermeiden zu setzen. Dies vermeidet viele Fälle, in denen sich Fürstentumsmitglieder gegenseitig bekämpfen. Außerdem habt ihr bei Fürstentumskollegen automatisch Ein- und Durchmarscherlaubnis.

Kommunikation

Zur besseren Kommunikation innerhalb eines Fürstentums steht den Mitgliedern das Fürstentumsforum und die Möglichkeit eine Rundmail zu schreiben zur Verfügung.

Fürstentum gründen

Unbenannt5.png

Wer ein eigenes Fürstentum gründen will, über der Linkleiste auf das rechte Symbol klicken. Hier den gewünschten Namen und den Tag eingeben. Der Gründer ist automatisch Fürst und hat damit alle Rechte zum Einrichten und Bearbeiten der Rechte der Mitglieder. Ausserdem kann der Fürst mit einem anderen Fürstentum ein Bündnis eingehen oder es auflösen.

Fürstentum beitreten

Unbenanntvff.png

Wie beim Gründen über der Linkleiste auf das rechte Symbol klicken.


Tipp: Bevor ihr euch bewerbt, solltet ihr mit dem Fürstentum Kontakt aufnehmen. Sucht im Forum nach den Informationen, wen man anschreiben (per Nachricht) sollte, wenn man aufgenommen werden will.In der Fürstentumsrangliste ist ebenfalls ersichtlich wer Fürst eines Fürstentums ist.

Es ist auch immer vom Vorteil, wenn man im Discord vorbeischaut um dort mit dem Fürsten oder jemand anderen vom entsprechenden Fürstentum zu sprechen

Das Fürstentum könnt ihr in der Kartographie anzeigen lassen, indem ihr den Tag in eckige Klammern setzt: [TAG]

Tag

Tag ist bei Schwertkriege die Bezeichnung für das Kürzel eines Fürstentums. Er kann eindeutig einem Fürstentum in einer Runde zugeordnet werden.
Alternative Begriffe sind Allytag und Allianzkürzel.

Mit einem Tag kann man sich in der Kartographie ganze Fürstentümer auf einmal anzeigen lassen.

Kampf mit Fürstentum vermeiden

Die Option Kampf mit Fürstentum vermeiden verhindert Kämpfe zwischen Armeen aus dem selben Fürstentum. Sie kann in den Einstellungen aktiviert und deaktiviert werden. Sie ist Standardmässig zu Rundenbeginn angestellt und sollte auch nicht abgestellt werden.

Unter gewissen Umständen kann es vorkommen, dass verbündete Armeen sich als Angreifer und Verteidiger gegenüber stehen (zB: Angriffe mit "In jedem Fall Angreifen". Hier verhindert "Kampf mit Fürstentum vermeiden" dass es zum Kampf kommt, in dem es Armeen des gleichen Fürstentums vom Verteidigen abhält.

Tipp: Es empfiehlt sich, "Kampf mit Fürstentum vermeiden" zu Rundenbeginn anzustellen und dauerhaft anzulassen um Unfälle zu vermeiden. Wenn man nicht gerade vor hat sein eigenes Fürstentum zu bekämpfen, hat es keine Vorteile diese Option auszustellen.
Achtung: "Kampf mit Fürstentum vermeiden" funktioniert nur innerhalb des eigenen Fürstentums.

Politik

Kriegserklärung

Bei Schwertkriege ist es ungeschriebenes Gesetz keine anderen Fürstentümer oder Einzelspieler anzugreifen ohne ihnen eine Kriegserklärung (kurz: KE) zukommen zu lassen.

Kriegserklärungen an Fürstentümer werden im Schwertkriege-Forum im jeweiligen Thread der Runde öffentlich gemacht; Kriegserklärungen an Einzelspieler werden per Nachricht verschickt.

Bündnis

Zwei Fürstentümer können diplomatische Kontakte knüpfen indem sie entweder ein Bündnis (BND) schließen oder einen Nicht-Angriffs-Pakt aushandeln.

Einem Bündnis gehen meist Verhandlungen zwischen den Fürsten der betroffenen Fürstentümer per IGM, Discord oder Skype voraus. Danach wird ein Antrag unter Politik->Mein Fürstentum in der Linkleiste gestellt. Um einen solchen Antrag zu stellen oder anzunehmen braucht man die entsprechenden Rechte.

Ein Fürstentum kann immer nur ein Bündnis eingehen, diese sind öffentlich sichtbar.

Um ein Bündnis aufzulösen navigiert man ebenfalls zu Politik->Mein Fürstentum in der Linkleiste. Das Auflösen benötigt die selben Rechte wie das Stellen des Antrags. Nachdem ein Bündnis aufgelöst wurde herrscht für genau 4 Tage ein Nicht-Angriffs-Pakt zwischen den betroffenen Fürstentümern. Dieser ist vom System vorgeschrieben und bedeutet lediglich, dass Angriffe 2 Stunden mehr Vorbereitungszeit benötigen. Nach Ablauf dieser 4 Tage kann ein Bündnis mit dem gleichen oder einem anderen Fürstentum geschlossen werden.

Achtung: Beim Auflösen eines Bündnisses reicht ein einfacher Klick auf den Button. Es gibt keine Sicherheitsabfrage
Achtung: Kündigt man ein Bündnis erlischt damit automatisch die Einmarscherlaubnis. Wenn eine Armee eines vorherigen verbündeten Spielers gerade auf oder über eigene Provinzen stationiert, wird er bei Ankunft in der nächsten Provinz diese automatisch angreifen. Stehende Truppen greifen nach EME-Entzug nicht automatisch an.
Tipp: Es kann lediglich mit einer Allianz ein Bündnis bestehen.
Tipp: Nur der Fürst (beziehungsweise die Co-Fürsten) sollten die Rechte zur Bündnisschließung und -auflösung haben, damit niemand versehentlich auf den Knopf kommt.

Nicht-Angriffs-Pakt

Ein Nicht-Angriffs-Pakt (auch Nichtangriffspakt oder NAP) ist neben einem Bündnis ein häufiger Weg um diplomatische Beziehungen zu anderen Fürstentümern aufzubauen. Dabei gibt es drei Arten von NAPs zu unterscheiden.

Auch, wenn NAPs nur aus Absprachen zwischen Fürsten bestehen, werden sie in Schwertkriege so gut wie immer eingehalten. Die meisten namenhaften Fürsten würden niemals einen NAP brechen.

NAP bis Rundenende

Solche NAPs werden meist geschlossen, wenn man eng mit einem anderen Fürstentum verflochten ist, man sich aber nicht gleich bekriegen möchte. So können sich beide Fürstentümer weiter ausbreiten ohne dass Gefahr besteht, dass ein Fürstentum plötzlich einen Feind in den eigenen Wirtschaftsprovinzen hat, der den eigenen Kämpfern in den Rücken fällt.

NAP mit Kündigungsfrist

Diese Art des NAPs ist wohl die häufigste. Meist werden 7, 10, 14 oder 21 Tage Kündigungsfrist für einen NAP vereinbart. Oft, aber nicht immer, wenn ein NAP gekündigt wird, schickt man gleichzeitig eine Kriegserklärung an die andere Partei. Diese NAPs halten in der Regel auch bis zum Rundenende.

Spielgegebener NAP

Löst man ein Bündnis auf, so entsteht danach ein NAP für 4 Tage. Angriffe sind dabei trotzdem möglich, dauern aber 2 Stunden länger. In der Regel werden Bündnisse in Schwertkriege nicht aufgelöst, es sei denn der Bündnispartner weigert sich in einem Krieg zu helfen oder begeht auf andere Weise einen Bündnisbruch.

Tipp: Viele NAPs zerstören Optionen für kommende Kriege und man weiß nie, was noch kommen wird. In Schwertkriege ist es meist so, dass man sich in laufende Kriege nicht einmischt. Man kann sich also während eines Kriegs recht sicher sein, dass kein fremdes Fürstentum in die eigene Wirtschaft einfällt, während man an anderer Stelle kämpft.

Fürst

Fürst als Begriff ist bei Schwertkriege doppelt besetzt. Zum einen wird jeder Herrscher als Fürst bezeichnet. Im politischen Sinne werden aber meist nur die Führungspersonen eines Fürstentumes als Fürsten gehandelt.

Der Gründer eines Fürstentums hat in dieser immer den Fürstenstatus.

Die Organisation eines Fürstentums wird von den Fürstentümern selbst geregelt. Üblich ist jedoch eine Gruppe von Fürsten, die die Aufgaben untereinander verteilen. Gelegentlich finden sich auch Fürstentümer mit nur einem Fürsten oder Fürstentümer in denen alle den Rang des Fürsten bekleiden. In solchen Fürstentümern übernehmen alle gleichberechtigt alle Aufgaben.

Achtung: Wenn der letzte Fürst ein Fürstentum verlässt, dann wird das Fürstentum umgehend gelöscht.
Übersicht der Rechte

Rechte

Der Fürst eines Fürstentums hat automatisch alle Rechte ( Fürstentumsrechte ). Er kann die Rechte seiner Fürstentumsmitglieder bearbeiten.

Diese Rechte können eingesehen und bearbeitet werden unter:

Klick auf das rechte Symbol über der Linkleiste > Mein Fürstentum > Mitglied anklicken

Fürstentumsforum

Das Forum eines Fürstentums ist nur Mitgliedern des Fürstentums zugänglich.

Der Fürst eines Fürstentums hat volle Forenrechte, er kann anderen Mitgliedern diese ebenfalls einräumen, indem er beim jeweiligen Spieler in den Fürstentumsrechten, bei "Ist Forenmoderator" einen Haken setzt.

Thread Einstellungen

Fixieren/Lösen

Mit dieser Funktion, die ganz am Ende eines Threads zu finden ist, kann man einzelnen Threads den Status 'Wichtig' geben. Sie bleiben dann immer in der Reihenfolge vor 'normalen' Threads.

Öffnen/Schließen

Mit dieser Funktion können Threads geschlossen und wieder geöffnet werden. In geschlossenen Threads kann natürlich nicht gepostet werden.

Löschen

Damit wird der Thread undwiderruflich gelöscht.

Post Bearbeiten

Mit dieser Funktion kann man einzelne Posts bearbeiten oder löschen. Mit den richtigen Rechten kann man auch Postings anderer Spieler bearbeiten.

Tipp: Es empfiehlt sich, für sein Fürstentum einen Forumcleaner (Forumsputze) zu bestimmen, da man sonst leicht die Übersicht verliert und aufgrund veralteter Themen die meisten Spieler nicht mehr ins Forum schauen. Außerdem haben sich eigene Threads für Politik und Kampf bewährt. Jene sollten fixiert werden.