Kampfsystem

Aus Schwertkriege.de Wiki
(Weitergeleitet von Front)

Im Laufe des Spieles wird der Raum zur Expansion eng und die Kriege um Provinzen beginnt. Hierfür können strategisch Wichtige Informationen, welche hier dargestellt werden, ausschlaggebend sein.

Allgemein

Moral

Die Leistung einer Armee wird anhand der Moral gemessen. Die Moral steht proportional zur Kampfkraft. Weshalb Truppen mit 100% Moral mit voller Kampfkraft und Armeen mit 0% gar nicht kämpfen. Beispiel: Eine 100-Mann Starke Armee welche mit 50% Moral kämpft, teilt den selben Schaden aus wie eine 50-Mann Armee mit 100% Moral. Die Trefferpunkte werden von der Moral nicht beeinflusst. In einer Moral-geschwächten Armee sterben die Soldaten also nicht schneller als in einer ausgeruhten Armee.

Die Moral einer Armee sinkt oder hebt sich unter folgenden Bedingungen:

  • Beim Marschieren (Angreifen oder Stationieren) -1% pro Tick
  • Bei keiner Bewegung +1% pro Tick
  • Auf einer Provinz mit einer Kirche 2x pro tick
  • Moral unter 50% +3% pro Tick
  • Moral sinkt beim Marschieren nicht unter 40%
  • Beim Zusammenlegen von Truppen wird der Durchschnitt errechnet (gilt auch beim Auflösen der Armee)
  • Moralverlust durch Einheitenverlust
Tipp: Die Moralticks können in den Servereinstellungen herausgelesen werden.
Tipp: Sollte man mehrere Armeen zusammenlegen wollen, so sollte man dies auf einmal tun, denn die errechnete Durchschnittsmoral wird jedes Mal auf die nächste ganze Prozentzahl abgerundet.
Tipp: In eigenen Provinzen mit Arbeitern kann man die Moral einmalig etwas auffrischen, indem man die Arbeiter kurzzeitig in die Armee mit aufnimmt und dann wieder abzieht.

Kampfreihenfolge

Kommt es zum Kampf, greift jeder Einheitentyp die gegnerischen Truppen nach einer festen Priorität an. Dabei werden immer Einheiten bevorzugt, bei denen der meiste Schaden angerichtet werden kann.

Konterbeziehungen und Kampfreihenfolge
Alternativdarstellung
Bogenschütze
Priorität Kampfkraft
Schwertkämpfer 100%
Speerträger 90%
Bogenschütze 75%
Weiße Wölfe 75%
Ritter 60%
Armbrustschütze 50%


Armbrustschütze
Priorität Kampfkraft
Bogenschütze 100%
Weiße Wölfe 90%
Armbrustschütze 75%
Speerträger 75%
Schwertkämpfer 60%
Ritter 50%


Speerträger
Priorität Kampfkraft
Weiße Wölfe 100%
Ritter 90%
Speerträger 75%
Armbrustschütze 75%
Bogenschütze 60%
Schwertkämpfer 50%


Schwertkämpfer
Priorität Kampfkraft
Speerträger 100%
Armbrustschütze 90%
Schwertkämpfer 75%
Ritter 75%
Weiße Wölfe 60%
Bogenschütze 50%


Ritter
Priorität Kampfkraft
Armbrustschütze 100%
Bogenschütze 90%
Ritter 75%
Schwertkämpfer 75%
Speerträger 60%
Weiße Wölfe 50%


Weiße Wölfe
Priorität Kampfkraft
Ritter 100%
Schwertkämpfer 90%
Weiße Wölfe 75%
Bogenschütze 75%
Armbrustschütze 60%
Speerträger 50%
Tipp: Eine Armee sollte so zusammengestellt sein, dass sich günstige Konterbeziehungen ergeben.

Kampfbericht

Ein Kampfbericht

Kämpfe werden in Schwertkriege in Form von Kampfticks (kurz: KT) ausgetragen. Zu jedem Kampftick erhalten alle Fürsten, welche im Kampf beteiligt sind, einen Kampfbericht (kurz: KB) ins Logbuch. Zwischen den Kampfticks können weitere Einheiten in den Kampf gesendet oder aus dem Kampf zurückgezogen werden.

Im Kampfbericht stehen, neben Provinzname und Uhrzeit, Informationen über eingesetzte und verlorene Truppen. Außerdem kann eingesehen werden, wie viele Ruhmespunkte man in diesem Kampftick erworben hat.

Der Flankenbonus eines Angreifers wird in der rechten oberen Ecke im Kampfbericht mit  dargestellt. Ein Festungsbonus für den Verteidiger wird hingegen mit  abgebildet.

Tipp: Die Kampfticks können in den Servereinstellungen herausgelesen werden.

Angriff

Um eine feindliche Provinz angreifen zu können, wird eine Armee ausgewählt und ein Marschbefehl erteilt. Dabei kann zwischen Erobern und Brandschatzen gewählt werden. Während beim Erobern die anzugreifende Provinz an den Angreifer übergeht, wird beim Brandschatzen die Provinz neutralisiert. Außerdem wird beim Erobern ein Gebäude und beim Brandschatzen alle Gebäude zerstört.

Achtung: Bei Schwertkriege ist es ein ungeschriebenes Gesetz keine anderen Fürstentümer oder Einzelspieler anzugreifen ohne ihnen zuvor eine Kriegserklärung (kurz: KE) zukommen zu lassen. Während Kriegserklärungen an Fürstentümer im Forum öffentlich gemacht werden, erhalten Einzelspieler eine per Nachricht.

Eroberung von Provinzen

Wenn mehrere Fürsten gleichzeitig eine Provinz Brandschatzen und mindestens einer Erobern aktiv hat, wird die Provinz nicht gebrandet, sondern erobert.

Wenn mehrere Fürsten gleichzeitig eine Provinz mit Erobern angreifen, wird die Provinz zufällig vergeben. Die Wahrscheinlichkeit die Provinz zu erobern ist dabei: Armeegrösse des Fürsten / Gesamte Armeegrösse (welche Erobern aktiv haben!)

Besteht die Armee aller Fürsten (welche Erobern aktiv haben) somit aus 100 Soldaten und Fürst A hat 20 Soldaten, so hat Fürst A eine 20% Chance die Provinz zu erhalten.

Auftaktbonus/-malus

Unter Auftaktbonus/-malus versteht man in Schwertkriege die Unterschiedlichen Kampfstärken der Einheiten in den ersten 2 Kampfticks. (siehe. Einheiten)

Achtung: Der Auftaktbonus gilt für jede Armee separat. Das bedeutet, dass jede Armee seinen 1. Tick erst nach Ankunft erhält, obgleich schon Kämpfe in der Provinz stattfinden.

Front

Front

Als Front wird eine der 4 Seiten einer Provinz bezeichnet, welche angegriffen wird. Eine Front wird durch einen roten Balken sichtbar gemacht und ist durch feindliche Einheiten nicht überwindbar. Es blockiert also einen Gegenangriff aber nicht das flüchten aus dieser Provinz durch diese Front.

Da in Schwertkriege auch diagonale Angriffe möglich sind, wird hierbei die Front zufällig mit einer Wahrscheinlichkeit von 50% für eine der beiden vorhandenen Seiten ermittelt.

Achtung: Wenn aus einer diagonalen Provinz mehrere Armeen gemeinsam eine Angriff starten, landen alle an der selben Front.

Wenn alle Armeen an einer Front tot sind wird diese entfernt, dadurch wird auch die eventuell bestehende Blockade aufgelöst.

Gegenangriff

Zwei Armeen können nicht „aneinander“ vorbeimarschieren und dann die Provinz angreifen, aus der die jeweils andere kommt. Eine umkämpfte Front blockiert Truppen, die durch sie hindurch angreifen wollen. Ihr könnt einer Armee zwar einen Auftrag geben, die Zeit wird auch runterzählen, aber sie wird erst dann die umkämpfte Provinz verlassen und angreifen, wenn alle Angreifer an der blockierten Front vernichtet wurden.

Flankenangriff

Flankenangriffe werden markiert

Wird eine Provinz von mehreren Seiten gleichzeitig angegriffen, erhalten die angreifenden Einheiten einen Flankenbonus. Der Flankenbonus wirkt sich jedoch nicht auf alle Einheiten aus. Die Front mit den meisten Einheiten erhalten keinen, während alle anderen Fronten 20% mehr Kampfkraft erhalten.

  • Die Fronten, welche den Bonus erhalten, werden mit jedem Kampftick neu ermittelt.
  • Auch bei mehreren gleich Großen Armeen, erhält eine Seite keinen Bonus. (S > N > W > O)

Überrennen

Gelingt es einem Angreifer eine Provinz in nur einem Kampftick zu erobern/branden, erhalten ausschließlich die Angreifenden Truppen einen Bonus. Mit dem Überrennen Bonus kann die Armee mit verkürzter Angriffszeit den selben Feind erneut angreifen. Die Angriffzeit wird hierbei auf die Dauer des Stationierens verkürzt.

Der Bonus ist jedoch nicht zeitlos verfügbar. Die Dauer wird wie folgt ermittelt:

Der Bonus wird unter folgenden Umständen annuliert:

  • verstrichen
  • Neue Einheiten wurde der Armee hinzugefügt
  • Armee wurde aufgelöst
  • Neuen Angriff deklariert (unabhängig davon ob der gleiche Spieler oder ein anderer)
  • Armee auf eine andere Provinz stationiert

Außerdem ist der Bonus auf 24h pro Armee begrenzt.

Tipp: Wenn ein Spieler aus dem eigenen Fürstentum die eigene Provinz vor der Einnahme brandet, erhält der Feind den Bonus auf neutrale Provinzen.
Tipp: Wenn die Armee nach dem Überrennen aufgelöst und wieder zusammengeführt wird, kann die 48h Begrenzung umgangen werden.

Rücklaufzeit

Wenn man einen Angriff abbricht wird eine Rücklaufzeit aktiv, in dieser Zeit ist man gezwungen auf der aktuellen Provinz zu verweilen.

Die Rücklaufzeit ergibt sich aus der bisher bereits vergangenen Laufzeit aber maximal die "Rüstzeit", bei 5h Attacken wie in einer Hauptrunde bedeutet das 5h - 2h (die Stationierzeit), also max. 3h.

Flucht

Achtung: Diese Funktion wurde abgeschafft und ist nicht aktiv!

Möchte sich ein Angreifer aus einem Kampf zurückziehen,kann er dies nur, indem er von der umkämpften Provinz runterstationiert. Dabei ist zu beachten, dass die Moral der angreifende Armee auf 0 sinkt und keinen Schaden mehr anrichtet. Während der Gesamten Flucht richtet der Verteidiger weiterhin schaden an.

Tipp: Solange Mönche aus einer Provinz herauslaufen,profitieren die eigenen Truppen weiterhin von deren Kampfbonus. Es lohnt sich also die Mönche in einer separaten Armee mitzuführen, so kann man sie unter Umständen aus einem ungünstigen Kampf noch retten, ohne dass die Kampfeinheiten in ihrer letzten Schlacht auf den Mönchbonus verzichten müssen.
Achtung: Über geblockte Fronten kann nicht geflüchtet werden!

Verteidigung

Unter Verteidigen (oder auch deffen genannt) versteht man das stationieren von Einheiten in eine freundliche Provinz, welche angegriffen wird.

Tipp: Als Verteidiger kann man innerhalb eines bereits begonnen Kampfes aus der Provinz heraus stationieren.

Um eine Provinz verteidigen (oder auch deffen genannt) zu können, müsst ihr auf der entsprechenden Provinz mit einer Armee stationiert sein. Aus diesem Grund ist mit verteidigen auch das schicken von Armeen zu einer angegriffenen Provinz gemeint.

Richtig verteidigen

Das Ziel der Verteidigung ist nicht nur das Behalten der Provinz sondern gerade das Vernichten der angreifenden Armeen. Um dies zu erreichen darf die Verteidigung für den Gegner nicht offensichtlich sein. Es gibt es folgende Kniffe:

  • Die angegriffene Provinz muss ausreichend vor Spionage geschützt sein.
  • Die Provinzen, aus denen die Verstärkung geschickt wird, dürfen vom Gegner nicht einsehbar sein (siehe Sektor) und auch ausreichend gegen Spionage geschützt sein.
  • Die Verstärkung muss nach den angreifenden Armeen ankommen aber vor dem ersten Kampftick.

So ist gewährleistet, dass die Angreifer nicht sehen, was auf sie zu kommt.

Verteidiger

Als Verteidiger, wird der Besitzer einer Provinz bezeichnet, der von einem anderen Spieler angegriffen wird, dem Angreifer. Bei einem Angriff werden den Verteidigern Verteidigungsboni (Festungen und Mönche) der Truppenstärke angerechnet.

Tipp: Als Verteidiger kann man innerhalb eines bereits begonnen Kampfes aus der Provinz herausstationieren. Dabei ist jedoch zu beachten, dass man nicht über eine Front hinwegstationieren kann

Stationieren

Unter stationieren versteht man das verschicken von Armeen zu befreundete Provinzen. Dabei werden keine feindlichen Aktionen ausgeführt.

Achtung: Solange sich die Armee in einer Provinz befindet, in der gekämpft wird, kämpft sie weiterhin mit!
Achtung: Über eine Front kann man nicht aus einer Provinz raus stationieren!